View Premium Selection: Positives Fazit der Ausgabe für Frühjahr/Sommer 2019

Eine um 20 Prozent gestiegene Zahl an Kollektionen, mehr Ausstellungsfläche und diverse Neuzugänge an relevanten Textilagenturen – das ist das Fazit der View Premium Selection, die am 5. und 6. Dezember im MVG Museum München stattgefunden hat. Außerdem habe laut der Veranstalter die Verweildauer der "qualitativ hochwertigen Besucherstruktur aus dem In- und Ausland" zugenommen. 

Impression von der Münchener Stoffmesse. - VIEW

Auch aufgrund der Neuzugänge in den Bereichen von Women-, Menswear und Denim und durch die Schaffung weiterer Präsentationsflächen auf der Galerie des MVG Museums sowie durch die zusätzliche Nutzung der Werkstätten für Denim- und Sportswear-Anbieter falle das Resümee positiv aus. 

Speziell das international starke und breitgefächerte Kollektionsportfolio führender Textilagenturen habe für eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre und durchweg positive Stimmung während der beiden Veranstaltungstage gesorgt.

"Das ist ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis. Speziell freuen wir uns über die erneut zunehmende Verweildauer der immer zahlreicher werdenden Stammbesucher. Damit hat die VIEW das Ziel einer frühen, professionellen und stabilen Community-Plattform mit anhaltendem Wachstumspotenzial erreicht", kommentiert  Wolfgang Klinder, Managing Director Munich Fabric Start.  

Neben den Textilagenturen Max Müller, Thomas Geiger und Püttmann stellte auch Tex-Research zum ersten Mal auf der View aus.

"Wir sind mit der Durchführung und Organisation der Messe sehr zufrieden. Das Ambiente und der Rahmen der Ausstellung passt zu uns und unserem modischen Angebot. All unsere Kunden haben wir, soweit sie vor Ort waren, bei uns auf dem Stand begrüßen können. Auch im Juli werden wir wieder mit möglichst vielen Lieferanten vertreten sein, um unseren Kunden dieses entspannte und intensive Arbeiten in München zu ermöglichen", erklärt Thomas Püttmann in einer MItteilung der Messe.  

Parallel zur gestiegenen Ausstellerzahl vergrößerte sich entsprechend das Portfolio an qualitativ hochwertigen Kollektionen von bislang rund 300 auf insgesamt über 360 in den Bereichen Fabrics und Zutaten. 


Impression von der Münchener Stoffmesse. - VIEW

Mit der individuellen Ausrichtung der Messe sei ein ganzheitliches Messeprofil entstanden, das über ausreichend Flexibilität verfüge. "Somit sind wir in der Lage, auf kurzfristige Marktentwicklungen zu reagieren, richtungweisende Prozesse innerhalb der Segmente unterstützend zu begleiten und nachhaltige Innovationen und Impulse zu setzen", so Managing Director Klinder. 

Auf die View Premium Selection folgt auch im kommenden Jahr wie gewohnt die Munich Fabric Start. Die Leitmesse für Fabrics, Additionals sowie Denim und Sportswear findet vom 30. Januar bis 1. Februar 2018 statt. Rund 1.200 Anbieter zeigen mehr als 2.000 Kollektionen zur Saison Frühjahr/Sommer 2019. 

Tous droits de reproduction et de représentation réservés.
© 2018 FashionNetwork.com

TextileSalons