Erfolgreichstes ungerades Jahr der Unternehmensgeschichte

Die Messe Berlin schließt das erfolgreichste ungerade Jahr in ihrer Unternehmensgeschichte ab. Der Gesamtumsatz der Unternehmensgruppe liegt voraussichtlich bei 284 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 17 Prozent im Vergleich zu 2015 (242 Millionen Euro). 2015 ist das Bezugsjahr, da einige Messen nur jedes gerade Jahr stattfinden.

Nach vorläufigen Berechnungen kamen zwischen Januar und Dezember knapp 2,4 Millionen Besucher zu 89 Eigen- und Gastveranstaltungen. Rund 28.000 Aussteller aus über 184 Ländern präsentierten sich auf Veranstaltungen bei der Messe Berlin. Auswärtige Besucher und Aussteller erbrachten durch ihre Ausgaben der Berliner Wirtschaft einen Kaufkraftzufluss von rund 1,5 Milliarden Euro. Die direkten öffentlichen Einnahmen des Landes Berlins belaufen sich durch Wertschöpfungseffekte auf gut 68 Millionen Euro.

Blick auf das ExpoCenter City mit dem multifunktionalen Messe-Eingang Süd und der im Mai 2014 eröffneten Messe- und Kongresshalle CityCube Berlin - Messe Berlin GmbH

"Der Erfolg des zu Ende gehenden Jahres erzeugt viel Rückenwind für unsere Zukunftspläne", so Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. "Es gilt, die Zukunftsfähigkeit der Messe Berlin als wichtigen Wirtschaftsmotor für Berlin und Deutschland auszubauen. Wir haben in diesem Jahr im Schulterschluss mit unserem Hauptgesellschafter dem Land Berlin bereits die ersten wichtigen Weichenstellungen vorgenommen. Das sehr gute Resultat stärkt uns auf diesem Weg."

Im Januar hatte der Aufsichtsrat einen Masterplan zur Sanierung des Messegeländes beschlossen. Im ersten Schritt wurde der Bau einer zusätzlichen, multifunktionalen Halle entschieden, die sowohl als Messehalle, als auch für Kongresse genutzt werden kann. Seit Oktober laufen die Maßnahmen zur Vorbereitung des Baus.

Als weitere Impulse für die Zukunft hat die Messe Berlin 2017 neue Veranstaltungen sowie innovative Geschäftsmodelle entwickelt. Als Partner der Cube Tech Fair hat die Messe Berlin zudem ein innovatives Messe-Konzept speziell für Start-Ups in Berlin auf den Markt gebracht. Die erstmalig im Mai 2017 durchgeführte ITB China in Shanghai als weitere Messe der globalen Marke ITB war auf Anhieb erfolgreich und setzt damit den eingeschlagenen Internationalisierungskurs der Messe Berlin fort. Die internationalen Leitmessen IFA, ITB Berlin, Fruit Logistica und die Internationale Grüne Woche Berlin haben auch 2017 ihre Strahlkraft als globale Marken der Messe Berlin bewiesen. Sie waren der Ort, an dem die jeweiligen Branchen 2017 ihre Produktinnovationen, Dienstleistungen und Technologien präsentierten.

Die Messe Berlin zählt zu den zehn umsatz- und wachstumsstärksten Messegesellschaften weltweit. Sie konzipiert, vermarktet und veranstaltet jedes Jahr hunderte von Live-Events in Berlin und auf der ganzen Welt. Zu ihrem breiten Markenportfolio gehören globalen Leitmessen ebenso wie Großkonferenzen und ikonische Events, so zum Beispiel die Fanmeile am Brandenburger Tor. Mit rund 90 Auslandsbüros vertreibt die Messe Berlin ihre Veranstaltungen in über 170 Ländern. Allein bei den Veranstaltungen am Stammsitz unter dem Funkturm in Berlin akkreditieren sich jedes Jahr rund 30.000 Medienvertreter aus der gesamten Welt. Damit fördert und treibt die Messe Berlin die Entwicklung der Metropole Berlin.
ModeLuxeBeautéArt de vivreSalonsBusiness
INSCRIPTION À LA NEWSLETTER