Nivea setzt auf die Popularität von Real Madrid, um den indischen Absatz anzukurbeln

Die deutsche Körperpflegemarke Nivea der Hamburger Beiersdorf Global AG hofft, dass ihre globale Partnerschaft mit dem spanischen Fußballverein Real Madrid den boomenden Männerpflegemarkt in Indien unterstützen wird. 
Nivea wird versuchen, Kunden in Indien mit Stars aus Madrid wie Cristiano Ronaldo zu beeinflussen. - Beiersdorf.com

Nivea wird versuchen, Kunden in Indien mit Stars aus Madrid wie Cristiano Ronaldo, Gareth Bale, Sergio Ramos, Karim Benzema und dem Manager Zinedine Zidane zu beeinflussen.

Real Madrid hat eine große Fan-Gemeinde in Indien und die überwältigende Beliebtheit der Spieler dürfte Nivea davon profitieren lassen, die Position im Männerpflegebereich des Landes weiter zu festigen.

Laut eines Berichtes von "Euromonitor International" ist der Markt für Herrenpflegeprodukte in Indien über INR 5.000 crore (ca. EUR 620 Millionen) wert und soll bis 2018 INR 8.000 crore (ca. EUR 994 Milliarden) erreichen.

Nivea, mit Produkten wie Deodorants, Waschlotionen, Hautcremes, Duschgels und Haarpflegemitteln, will dieses Wachstum nutzen und den Markt mithilfe eines kürzlich unterzeichneten globalen Abkommens mit den spanischen Sportgiganten erschließen.

Zu der Partnerschaft kommentierte Stefan Heidenreich, Geschäftsführer von Beiersdorf: "Der moderne Fußball und die Männerpflege passen gut zusammen und stehen beide für Werte wie Selbstvertrauen, Zusammengehörigkeit, Leidenschaft und Meisterschaft. Deshalb freuen wir uns, unsere Zusammenarbeit mit dem weltberühmten Fußballclub Real Madrid auf eine globale Ebene zu heben."

Indien ist eines der Länder, in denen Real Madrid in den nächsten fünf Jahren für die TV-, Digital- und Promotions-Aktivitäten vor Ort von Nivea Men genutzt werden wird.

"Die Verbindung von Nivea Men mit Real Madrid in Indien ermöglicht es uns, eine starke, emotionale Bindung zu den jungen männlichen Verbrauchern des aufstrebenden Landes Indien zu bilden", sagte Neil George, Geschäftsführer von Nivea India, gegenüber der "Economic Times".

"Durch unsere vielfältigen Aktionen während des ganzen Jahres werden wir uns ständig mit der Community auseinandersetzen können und dadurch helfen, sie weiter aufzubauen. Wir werden diese Partnerschaft nutzen, um mit den Fußballfans in ganz Indien durch mehrere Berührungspunkte – TV, Digital, On-Ground und Point of Sale – in Kontakt zu treten", fügte er hinzu.

Traduit par Elisa Gerlach

Tous droits de reproduction et de représentation réservés.
© 2018 FashionNetwork.com

BeautéDistributionBusinessCampagnes
INSCRIPTION À LA NEWSLETTER